Weekend Cooking # 11./12.02.2012

Leider machte uns dieses Wochenende der Metzger unseres Vertrauens einen kleinen Strich durch die Rechnung. Geplant war Wiener Schnitzel aus Kalbfleisch, aber ausgerechnet dieses war am Samstag nicht zu bekommen.  Schade. Und aufgrund der mehrstündig geplanten anschließenden Shoppingmarathons im blau-gelben Möbelhaus waren weitere Metzger-Alternativen auch nicht anzufahren - also gab es das Schnitzel doch nur mal wieder aus Schweinefleisch. War aber nicht weniger lecker! :-)

Und das gab es am Wochenende: 

Schnitzel mit Pilzrahmsauße
&
selbstgemachte Kroketten
frische grüne Bohnen

Tja - man sollte sich manche Sachen beim Kochen vorher wirklich gründlich überlegen. Denn wer einmal Kroketten selber macht und den Unterschied zu den gekauften schmeckt, der will die zweiteren wohl kaum noch haben ;-) Der Aufwand hat sich gelohnt - es war super lecker. 


Und hier kommt das Rezpet zur Pilzrahmsoße: 

ca. 600 g frische Championes (od. Pilze nach Wahl)
2 Schalotten
200 ml Weißwein
300 ml Gemüsebrühe
200 ml geschlagene Sahne
Salz, Pfeffer, Zitronensaft
Kerbel, Thymian, Petersilie

Die Schalotten klein würfeln und in Butterschmalz glasig dünsten. Pilze hinzugeben und  bei mittlerer Hitze anbraten. Den Wein hinzugeben und so lange kochen lassen, bis er sich um gut die Hälfte reduziert hat. Anschl. die Brühe hinzugeben und wieder alles gut einreduzieren lassen. Anschl. bei schwacher Hitze die geschlagene Sahne hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und die Kräuter unterziehen. 


Was gab es auf Euren Tellern am Wochenende?

Kommentare:

  1. Mmmhhh das hört sich superlecker an - könnte ich auch sofort zum späten Frühstück verputzen! :)

    Wie hast Du die Kroketten gemacht? Sie sehen superlecker aus und so perfekt geformt!

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Kroketten wurden 500 g mehligkochende Kartoffeln in der Schale gekocht. Anschl. abkühlen lassen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken (od. fein stampfen). Die Masse mit Salz, Pfeffer u. Muskatnuss abschmecken und 2 Eigelbe und etwas Speisestärke (1-2 Eßl) verrühren. Hände u. Arbeitsplatte mit Speisestärke bestäuben und aus der Masse Rollen formen. Diese dann in Stücke scneiden. Die Rollen werden dann mit Mehl paniert, anschl. durch 2 verquirlte Eiweiße ziehen und in Semmelbrösel wenden. Frittieren.

      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...