Warum in die Ferne schweifen....


..manchmal muss man gar nicht weit fahren, um in Urlaubsstimmung zu kommen. In unserem Fall waren es gut 25 Minuten - vor ein paar Tagen waren wir im niederländischen Städtchen Winterswyk. Und obwohl es von uns aus so nah ist, sind wir trotzdem nicht wirklich oft da.


Dank der tollen Läden "Action", "Bazar" und "Xenos" ist aber nicht nur die Dekosuchende (=ich), sondern auch die Kindern in vollem Genuss gekommen.

Voll bepackt mit Tauchringen, Bumerangs, Scoubidou-Bänder und natürlich Blumen & Deko sind wir also wieder heimgekehrt.
Und da Muttern ja so ein tolles Wegegedächtnis hat, sind wir zum Auto zurück natürlich nicht den direktesten Weg gelaufen. Dafür habe ich aber das erste Mal ein Yarn Bombing Projekt live gesehen - dieses schöne bestrickte Regenfallrohr :-)


Bis zum nächsten Besuch im Nachbarland wird es also hoffentlich nicht wieder so lange dauern :-)

1 Kommentar:

  1. *gg*
    Hier war eine Guerilla-Strickerin (oder mehrere) auch unterwegs. herzallerliebste Dinge, ein Tierkopf auf einem Wegweiser am Markt, geschmückte Statuen/Brunnenmännlein/Fallrohre und ein ziemlich realistisches Spinnennetz in einem Fußgängerzonenschild :)
    Allerdings gibt es ein paar echt unliebsame Zeitgenossen, die nix besseres zu tun hatten, als das alles zu zerstören. Ich hoffe schwer, die werden erwischt!
    LG Sandra

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...