Warum nicht mal mit Webware nähen?



Warum nähen wir? 

Hierfür hat jeder wohl seine eigenen Beweggründe. Bei dem einen ist es der Wunsch nach individuell gefertigter Kleidung, die einmalig ist und kein zweites Mal vorkommt , - Einzelstücke halt! Der andere näht selber, damit die Kleidungsstücke genau auf den eigenen Leib geschneidert werden können und perfekt passen - Hochwasser an den Beinen oder Brustabnäher am Bauchnabel - Ade! Und egal zu welcher Fraktion Du gehörst, - eines verbindet uns alle (und auch diejengen, die Taschen und Deko nähen): es macht uns einfach nur großen Spaß, denn Selbermachen macht einfach glücklich! 

Wer meinen Blog in den letzten Wochen verfolgt hat, hat sicherlich gesehen, dass ich beim Blusen-Sew-Along teilgenommen habe und aus einem sehr schlichten Leinenstoff (Georgio) eine sommerliche Bluse genäht habe. Viele Nähanfänger (und teilweise auch Fortgeschrittene) schrecken genau davor oftmals zurück. Denn - warum auch immer - hat sich vielerseits die Meinung manifestiert, dass das Nähen von Webware viel schwieriger ist, als das Arbeiten mit Jersey. 

Und genau das finde ich äußerst interessant, denn wenn ich das meiner inzwischen über 70-jährigen Mutter erzähle, die  - zumindest seit ich denken kann - ihre Garderobe fast immer selber genäht hat (wegen der Giraffenarme und Beine - habe ich wohl geerbt), kann sie es kaum glauben! Denn tatsächlich hat sie das Nähen von Jersey und allen dehnbaren Stoffen meist gemieden wie die Pest und erst in den letzten Jahren  - mit meiner Hilfe und meiner Overlockmaschine :-) - sich öfter mal erfolgreich daran getraut. Für sie stand immer fest: alle nicht dehnbaren Stoffe sind einfach zu nähen und können in Form gebracht werden. So gab es immer Baumwollblusen, Cordhosen, Kleider aus Jeans, Jacken aus Boucle u.v.m.
Dehnbare Stoffe hingegen haben ein Eigenleben, das leider nicht immer in die gewünschte und vor allem geplante Form gebracht werden kann. 


Die Antwort darauf, warum wir so gerne mit dehnbaren Stoffen arbeiten, ist  sicherlich auch darin begründet, dass wir a) einfach gerne Wohlfühlkleidung wie Shirts, Pullis und Sweatjacken tragen. Sie sind aus unserer täglichen Garderobe kaum mehr wegzudenken und haben sich einfach in den letzten Jahren etabliert. Früher war die Mode der Frauen hingegen doch etwas steifer. 

Und b) liegt es sicherlich an den inzwischen sehr erschwinglichen Overlockmaschinen. Ein einfaches Einsteigermodell gibt es schon ab 200,00 €, - nach oben natürlich keine Grenzen.



Aber trotzdem will ich heute mal versuchen, den Zweiflern die Webware ein kleines bisschen näher zu bringen. Ihr braucht ja nicht gleich eine Bluse mit Kragen und Manschette oder Knopflochleiste  nähen. Inzwischen gibt es auch ganz tolle Blusen-Anfängermodelle, die darauf verzichten und trotzdem toll aussehen:

Frau Frida von Schnittreif
 
Bluse Bellah von Prülla
Bluse Bellah von Prülla
  • Zugegeben - bei der Verarbeitung von Webware sollte man sehr sorgfältig vorgehen, - Fehler beim Nähen bzw. schiefe Steppnähte sind meist sichtbar. Also ist das Zusammenstecken mit Stecknadeln oder Wonderclips Pflicht. 
  • Und teilweise sollte man die ein oder andere Naht mit Reihgarn vorher heften (also von Hand in groben Stichen vornähen, - der Faden wird später, wenn die Naht mit der Maschine genäht ist, wieder gelöst), - das ist zwar aufwändig, aber führt meist zu tollen Ergebnissen.  
  • Wer sich das erste Mal an eine Bluse wagt, sollte vielleicht einen gemusterten Stoff nehmen. Der verzeiht bzw. versteckt den ein oder anderen Fehlstich 😉
  • Was Du berücksichtigen musst: Webware franst aus. D.h die offenen Kanten müssen unbedingt versäubert werden. Das kannst Du ganz einfach mit einem Zickzackstich erledigen, der an jeder Nähmaschine zu finden ist (Oder halt mit der Overlock). 

Nachfolgend zeige ich Euch ein paar aktuelle Stoffe aus unserem Shop, die sich toll für eine Bluse eignen würden. Vielleicht kann ich damit ja auch Dich locken, es einmal mit der Webware zu versuchen! 

Waves Voile by Lila Lotta
Blueprint Kids - Flamingos (Hilco)

 
Baumwoll Popeline - Schwalben

 
Viscosestoff Blumenranken - koralle


 
Viskosestoff Doreen


Konnte ich Dich anstiften, der Webware eine Chance zu geben? Ich bin gespannt....



Derweil nähe ich mal weiter an meinem aktuellen Sommerblüschen. Ich sag nur: Webware - zum Sonne locken ... :-)


Liebe Grüße
Petra





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...