Kuscheldecke - oder wie man sich bei seiner Schwiegermutter beliebt macht...

Kuscheldecken stehen bei uns ja hoch im Kurs, - nachdem ich zuerst mich (yes - Ladies first) und dann den Liebsten damit versorgt hatte, äußerten auch meine Schwiegermutter und natürlich meine Kinder den Wunsch nach einer eben solchen kuscheligen Decke mit Fellrückseite.


Während die beiden letzten noch auf ihre warten, war jetzt zuerst mal meine Schwiegermutter dran, denn sie hatte Geburtstag und da gibt's schließlich meistens Geschenke.


Nach der bewährten Streifenmethode habe ich auch diese Decke aus 5 zusammenpassenden Stoffen gearbeitet. Die Stoffserie heißt Fontaine und ist in grau-altrosa-hellgrün gehalten. 2 x 4 Streifen a 20 cm x Stoffbreite (in diesem Fall 1,10 m) ergeben die Mitte. Darum habe ich komplett einen ca. 15 cm breiten Streifen aus dem 5. Stoff genäht.

Die Rückseite ist ein kuscheliger Plüsch in Rosenoptik und für das Binding habe ich Schrägband in anthrazit gewählt.



Die Decke ist zum Glück gut angekommen und nun muss ich nur zwei meuternde Kinder noch etwas hinhalten oder aber fix weiter Decken nähen :-)

Liebe Grüße,
Petra











Kommentare:

  1. Oh, die ist wirklich toll und die Idee mit dem Fleece auf der Rückseite ist super...gerade jetzt wo die kalte Jahreszeit beginnt. Naja zumindest beginnen soll ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. eine wunderschöne decke! seufz.
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhhh, die ist ja superschön geworden, ich liebe meine Decke auch sehr, UND ich muss sie auch verteidigen 😂😂
    LG Heike

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...