Rums: frau trägt Poncho - habe ich mir sagen lassen


Einen Poncho wollte ich schon länger mal besitzen und wenn ich geahnt hätte, wie schnell die Umsetzung dazu geht, hätte ich wohl nicht so lange damit gewartet. Denn egal, welche Modezeitungen und Kataloge man blättert, früher oder später begegnet einem Ponchos.

 Ausschlaggebend für die Umsetzung war dann mein Blick in die Bernina Inspiration,- so einfach geht das ganze? Kaum zu glauben.... Aber die Zeitung muss man dafür nicht kaufen, denn nach dieser Erklärung ist es auch ganz einfach zu bewerkstelligen.

Der Stoff war schnell gefunden - entschieden habe ich mich für einen Jaquard-Jersey Lidia. Aber auch Feinstrick oder Strickfleece würde sich sehr gut für so einen Poncho eignen - ob da noch mehr folgen? Mal sehen....

Liebe Grüße
Petra

verlinkt bei Rums!

Kommentare:

  1. ja, ruckzuck ist das Lieblingsteil fertig. Ich hatte einen Schnitt im Kopf und keine Ahnung für die Versäuberung an den Kanten. wie hast Du das gemacht? LIebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Marion.
      die Kanten habe ich nur mit der Overlock versäubert und dann offen gelassen.

      LG
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    wie immer: wunderschön!
    Hast du deinen Poncho abgefüttert? Und welche Länge hast du gewählt?

    Liebe Grüße
    Inken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Inken- vielen Dank!
      Ich habe ihn nich gefüttert, - ist damit eher Pullover-Ersatz bzw. ein Teil für wärmere Tage. Bei einer Stoffbeite von 140 cm habe ich 70 cm Länge genommen.

      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Ich liebäugle auch mit einem Poncho, allerdings gestrickt.
    Du siehst in deinem klasse aus!!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...