Rums: (nieder mit dem Schweinehund) - eine selbstgenähte Sporttight

Yeah  - mit etwas Willenskraft, klappt nicht nur regelmäßiger Sport, sondern auch mal wieder ein Blogpost hier mit etwas Selbstgenähtem. Gar nicht so einfach, so eine Schreibblockade zu überwinden. Ich hoffe, ein paar von Euch Leser seid aber noch da, auch wenn ich so lange nicht viel von mir hab hören lassen....


Genauso schwierig ist es, den Schweinehund zu überwinden und regelmäßig Sport zu machen.  Allerdings macht es ab einem gewissen Punkt dann doch auch wieder süchtig, und man kann nicht ohne. Was das Lauftraining anbelangt, bin ich ganz glücklich, an diesem Punkt inzwischen zu sein. Aber mal der Reihe nach:

Bereits seit gut 6 Jahren schaffe ich es regelmäßig, mit meiner Mittwochsrunde walken zu gehen. Nordic Walking, wobei böse Zungen das sicherlich auch als Nordic Talking bezeichnen. Aber vermutlich ist genau das mit der ausschlaggebende Punkt, warum wir diese Walkrunde nun seit so vielen Jahren haben. Es muss schon wirklich ziemich übles Wetter sein, dass wir uns nicht treffen.


Aber irgendwie erschien mir das in letzter Zeit zu wenig und ich wolle mein Laufpensum erhöhen. Joggen funktionierte erst so gar nicht , - viel zu schnell war ich außer Puste, die Beine schmerzten und ich fand nicht rein. Durch einen glücklichen Zufall traf es sich, dass ich während des Fußballtrainigs des Juniors zusammen mit einer weiteren Fußballmami Sport als Zeitüberbrückung verabredete. Und da sie rein zufällig auch Fitnesstrainerin ist, hatte ich gleich meinen Personal Trainier und bekam das Lauftraining passend erklärt und beigebracht. Es war kaum zu glauben, - gleich bei ersten Mal hielt ich eine lockere Runde über 5 km durch. O.k. - über den Muskelkater anschließend erzähle ich nun mal nichts. Aber seitdem wurde es stetig besser und inzwischen drehe ich immer öfter auch alleine meine Runden, wenn sich gerade kein gemeinsames Training ergibt.


Was ich Euch eigentlich heute zeigen wollte, ist aber meine selbstgenähte Sporttights. Denn wer mehrere Male die Woche läuft, braucht ja auch einiges an Sportkleidung. Als ich vor ein paar Wochen das neue Schnittmuster von Kibadoo sah, wollte ich direkt ausprobieren, Sportkleidung auch mal selbst zu nähen. Hierfür wird bi-elastischer Sportjersey emfpohlen, den wir nun in vier Farben im Shop anbieten.


Die Sporttights ist wirklich fix genäht und sitzt perfekt - auch in Bewegung! Für meine Hose habe ich die Farbe dunkelgrau mit einem hellvioletten Sportjersey kombiniert. Derzeit weitere verfügbare Farben im Shop sind jeansblau und schwarz.

Den Schweinehund werde ich also demnächst auch blogtechnisch mal wieder mehr in seine Hundehütte zurückdrängen, denn in der Zwischenzeit sind tatsächlich ein paar Teile entstanden, die noch gar nicht den Weg in den Blog gefunden haben.

Bis hoffentlich bald, seid lieb gegrüßt,
Petra

P.S.: Beitrag verlinkt bei Rums.






Kommentare:

  1. Ich lese immer gerne bei dir! Die Hose gefällt mir!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank & ich gelobe Besserung, wieder regelmäßiger zu schreiben

      LG
      Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra, schön mal wieder von dir zu lesen!
    Deine Sporttights sieht echt klasse aus! Steht dir sehr gut. Da läuft man doch gleich noch viel lieber!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank - ja das ist wirkich so und motiviert ungemein.

      LG
      Petra

      Löschen
  3. Wirklich tolle Hose, damit überwindet sich gleich viel leichter der Schweinehund :-)
    Viele Grüße
    Hunni

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...