Rums: Tante Hertha


Manchmal kommt zuerst der Stoff, manchmal zuerst der Schnitt, bis eine Idee zu einem Kleidungsstück reift. Bei diesem Shirt ist der Stoff schon seit ein paar Wochen im Regal und gleichzeitig die Idee, ihn mit einem Uni-Stoff zu einem Shirt zu kombinieren. Als dann noch das Schnittmuster Tante Hertha vor ein paar Wochen auf immer mehr Blogs zu sehen war, stand die Kombination. Aber wie es dann manchmall so ist, fehlt noch die Zeit :-)

Aber jetzt habe ich sie gefunden und bin absolut glücklich mit dem Shirt! Beide Stoffe - der Print und der Uni-Jersey fallen super leicht und lassen sich somit gut zu lässigen Shirts verarbeiten.

Auf das beim Schnittmuster vorgesehene Saumbündchen habe ich dann aber doch verzichtet, da ich den Printstoff unten nicht auch noch "einrahmen" wollte....





Tante Hertha zieht nun weiter zu Rums und ich  in mir sicher - da folgen noch weitere!


Alles Liebe,
Petra

Kommentare:

  1. Tolle Idee mit dem Print! Deine Tante Hertha gefällt mir super.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Shirt gefällt mir sehr gut. Mit dem Schnitt liebäugle ich auch schon . Mal schauen wann ich zuschlage. Lg trudi

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    Super geworden deine Tante Hertha.
    Gibt's zu dem Print auch ein Uni Jersey in Mint ?

    L. G Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    ein tolles Shirt, was du dir da genäht hast. Jetzt muss ich mir die Tante Hertha wahrscheinlich doch holen...
    Liebe Grüße, Lydia

    AntwortenLöschen
  5. Hey,
    ich mag die Idee mit dem beiden Stoffen, da bin ich trotz mittlerweile acht Hertha's im Schrank noch gar nicht drauf gekommen. TOLL.
    Auf das Saumbündchen zu verzichten war die perfekte Entscheidung!
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...