Bluse Sydney die II. aus Viskose-Twill in Petrol

By Pepelinchen - 20.9.18

(Dieser Post enthält Werbung)

 

Petrol erhält Einzug in den Kleiderschrank


Zum Thema Farbe habe ich in den letzten Wochen mehrere Erkenntnisse gewonnen!
  1. mein Kleiderschrank besteht aus viel grau, blau und rosa in vielen Nuancen
  2. kräftige Farben stehen mir ziemlich gut und verleihen mir mehr Ausdrucksstärke
Finde den Fehler? 1. und 2. stimmen nur in einer kleinen Schnittmenge überein, wenn sie ggf. passend kombiniert werden. Aber hey - so ganz schlimm finde ich die Erkenntnis nun auch nicht, bietet sie mir doch den besten Grund genau dafür, meine Garderobe weiter auszubauen! ....Ja, sie bietet auch Grund zum Ausmisten :-)

Nachdem AHA-Erlebnis bei dieser Shopping-Tour habe ich also mal die Farbpalette durchforstet und mir jenseits meiner Komfortzone Farben angehalten. Mit einem Stoffladen ist das ja auch nicht ganz so schwer, denn verschieden farbige Stoffe sind i.d.R. verfügbar, sofern ich mich nicht zu sehr von meiner Komfortzone beim Aussuchen derselbigen zurückhalten lasse.



Das Projekt war gegeben -  es sollte eine weitere Bluse Sydney von Elle Puls werden. Nach verschiednen Farbexperimenten entschied ich mich für die Farbe Petrol. Dieser Viskose-Twill mit einem Blumenmuster sollte es werden! (Anmerkung: der Stoff ist leider schon wieder restlos ausverkauft - sorry!)

Was genau ist Viskose-Twill?

Viskose-Twill ist eine etwas griffigere Viskose-Art und unterscheidet sich von der "flutschig" leichten Sommervariante durch die Art der Bindung. Twillbindung (oder auch Köperbindung) ist bekannter aus dem Bereich der Jeans. Hier wird der Webfaden (Schußfaden) jeweils über einen Kettfaden und dann unter mehreren (3, 4 oder 5) Kettfäden hindurchgeführt. In jeder Webreihe wird dieses Muster jeweils um einen Kettfaden versetzt gewebt, so dass eine leicht schräg verlaufende Rippe erkennbar ist. 

Durch diese Webart wird der Stoff etwas fester und schwerer (vergleiche Grammatur je m2) und hat den Vorteil, dass er sich leichter verarbeiten lässt.

Viskose-Twill findest Du bei mir im Shop mit in dieser Kategorie Viskose-Webware.

  Bluse Sydney mit kleinen Änderungen

Die Bluse Sydney sieht lt. Schnittmuster und Nähanleitung eine vordere Teilungsnaht vor. Diese Naht erleichtert das Nähen des spitz zulaufenden Ausschnitt-Schlitzes. Da eine Teilungsnaht jedoch nicht immer günstig für Musterstoffe ist (und ich das Blumenmuster ungern geteilt haben wollte), habe ich bei dieser Bluse Sydney auf die Teilungsnaht verzichtet. Dafür müssen das Vorderteil und der Ausschnittbeleg im Stoffbruch angelegt werden. Achte hierbei darauf, dass die Du die im Schnittmuster enthaltene Nahtzugabe an diesen Teilen wegklappst, bevor Du die Schnittmuster an den Stoffbruch legst.

Der Ausschnittbeleg wird anschließend im ganzen recht auf rechts an das Vorderteil genäht. Nahtzugabe besonders am Schlitz knapp zurückschneiden, dabei aber natürlich darauf achten, nicht in die Naht zu schneiden. Anschließend sehr gut ausbügeln und den Beleg von rechts steppen.

Ansonsten habe ich an dieser Bluse Sydney die Brusttaschen weggelassen, um - wie auch schon vorgehend erwähnt - das Muster nicht weiter zu unterbrechen. Als Ämelvariante habe ich hier die Gummizugvariante gewählt. (Alternativ kann die Bluse Sydney auch mit Manschette genäht werden, was ich bei dieser Version gemacht habe).

 

"Das traue ich mir nicht zu..."


Diese Ausrede gilt hier einfach nicht! Denn die Bluse Sydney ist in dieser genähten Variante wirklich ein schnelles Nähprojekt. Wenn Du noch nicht so viel Erfahrung zum Thema Bluse nähen hast, empfehle ich Dir, mit einem einfachen Stoff zu starten! Einfach ist in diesem Fall ein Baumwollstoff oder aber der hier vorgestellte Viskose-Twill (den wir in vielen anderen Dessins hier im Shop haben).

Wenn Du ein visueller Lerntyp bist und gerne jemanden dabei über die Schulter schaust, wie die Bluse Sydney genäht wird, dann solltest Du diesen Onlinekurs besuchen! Im Kurs enthalten sind neben dem Schnittmuster und der Anleitung zusätzlich bis zu 2,5 Stunden Videomaterial, in dem Dir EllePuls jeden Schritt anschaulich erklärt! Damit ist das Nähen der Bluse Sydney wirklich kein Hexenwerk und besonders auch von Nähanfängern ohne große Blusen-Näh-Erfahrung zu bewältigen! Trau Dich! Zum Onlinkurs gelangst Du über diesen Link!


Ich bin gespannt auf Deine Bluse Sydney und wenn Du Fragen hast beim Auswählen Deines Stoffes oder aber Dir unsicher bist, ob Du den richtigen für dieses Projekt gewählt hast, dann schreibe mir einfach eine Mail an info(at)pepelinchen(punkt)de.


P.S.: verlinkt bei "Du für Dich am Donnerstag" und bei der Linkparty "Sew La La"

  • teilen:

dies wird dir auch gefallen

3 liebe Worte

  1. Liebe Petra, diese Bluse, diese Farbe steht dir einfach fantastisch. Wahrscheinlich lässt das Petrol deine ohnehin schon sehr strahlenden Augen noch mehr strahlen, habe ich recht? Also, ich bin begeistert.

    AntwortenLöschen
  2. Schaut toll aus und motiviert wirklich auch mal eine Bluse zu nähen, auch wenn ich mich persönlich nicht so als Blusentyp einschätze. Ich habe sie früher gern getragen, finde sie aber mittlerweile nicht mehr ganz so bequem. Aber vielleicht ist das nur eine Ausrede.
    Danke für die Inspiration.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe steht dir echt gut! Mir wäre es wohl zu viel. Die Stoffart klingt auch sehr interessant! Mir gefällt der Fall der Bluse sehr!
    LG, Kati

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google