How to use: Magnetverschlüsse

Dass ich gerne Taschen nähe, ist kein Geheimnis. Dass Knopflöcher nicht gerade zu meinem Lieblingen gehören, ebenfalls nicht. Darum nutze ich gerade bei Taschen so gerne diese Magnetverschlüsse. Ich finde sie einfach nur praktisch, eine Tasche wird durch so diesen professionellen  Verschluss aufgewertet und schnell und einfach zu verarbeiten sind diese Verschlüsse auch noch. Und auch im Langzeiteinsatz haben sie mich bisher noch nicht enttäuscht.

Immer öfter erhalte ich die Frage, wie man diese Verschlüsse denn anwenden soll und ob sie auch wirklich halten, darum habe ich das aktuelle Nähprojekt mal zum Anlass genommen, die Verarbeitung der Magnetverschlüsse vorzustellen:


Ein Magnetverschluss besteht aus 4 Teilen: eine Ober- und eine Unterseite sowie 2 Plättchen, mit denen jede Seite befestigt wird.

Diese Tasche (es ist die Alles-Drin-Tasche - Freebook von Farbenmix) wird mit einem Riegel geschlossen. Also kommt die eine Seite des Magnetverschlusses an diesen Riegel, die andere Seite an die Taschen-Außenseite. Die Stellen, an denen der Magnetverschluss kommt, sollten mit fester Vlieseline od. Schabrackeneinlage verstärkt werden (hier: die linke Seite des Riegels + Taschenaußenseite).


 Dann wird die Stelle, an die der Magnetverschluss kommen soll, entsprechend markiert. Dafür den Magnetverschluss darauf legen um den Abstand der zwei Metallstifte entsprechend zu übernehmen.


An den markiertne Stellen mit einer spitzen Schere zwei kleine Schnitte machen. Die Schnitte müssen noch nicht ausreichend groß sein, denn wenn die Metallstifte durch den Stoff kommen, gibt dieser meist entsprechend nach.


 Das Verschlussteil mit den Metallstiften also durch den Stoff schieben und die Rückseite mit einem Plättchen sichern. Beide Metallstifte nach außen drücken - dafür wird kein Werkzeug benötigt, denn die Metallstifte lassen sich mit starkem Fingerdruck nach außen biegen.


Bei der Tasche mit der Riegelversion wird dieser erst jetzt genäht. Das zweite Teil des Magnetverschlusses an die Taschen-Außenseite in der gleichen Weise anbringen. Den Rest der Tasche anschließend fertig stellen.

Nun nur noch die Tasche schließen und fertig! Und der Verschluss hält.... und hält.... und hält!




Metallverchlüsse gibt es z.B. in 15 mm und 18 mm Breite hier im Shop.

Viel Freude beim Ausprobieren!
Liebe Grüße
Petra

Kommentare:

  1. Danke für die Anleitung!

    LG Magi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, vielen Dank für diese tolle Anleitung :o) Ich hab schon seit Monaten einen Magnetverschluß hier liegen, aber mich noch nicht ran getraut. Jetzt werd ich mich doch mal ran wagen demnächst ;o)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, Du hilfst mir damit sehr weiter! Bin gerade dabei das Innenfutter für eine Häkeltasche zu nähen und brauche noch einen Magnetknopf als Verschluss. Liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Hilfestellung beim Magnetverschluss. Habe heute eine kleine Tasche zugeschnitten und nachdem hier schon seit Monaten ein Magnetverschluss liegt- dank Deiner sehr verständlichen Anleitung - ihn endlich auch "eingebaut ".
    LG Margit

    AntwortenLöschen
  5. Danke, das hat mir weitergeholfen, ich kann die dann auch so an gefilzten Sachen anbringen und anschließend drüberfilzen.

    AntwortenLöschen
  6. Nach dieser tollen Anleitung habe ich meinen ersten Magnetverschluss eingearbeitet. Es ist ein sehr schönes Ergebnis geworden (Alles-Drin-Tasche). Danke schön!

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...