Knopftop aus Cotelé-Jersey

By Pepelinchen - 21.6.18

***Dieser Beirag enthält Werbung***

Wer oder was ist Cotelé-Jersey

Cotelé ist die Bezeichnung für einen fein gerippten Jersey. Dieser Jersey besteht aus 56 % Viskose, 36 % Polyester und 8 % Elasthan. Diesen schönen Rippenjersey haben wir bereits vor ein paar Wochen in mehreren Farben in den Shop bekommen und als ich ihn auf meinem Instagram-Account vorstellte, löste er bereits die Diskussion aus, was man denn aus Rippenjersey nähen könnte. Also zugegeben, ich denke bei Rippenjersey auch in erster Linie an Shirts und Tops. Aber warum auch nicht gerade ein solches daraus nähen?


Daher suchte ich mir als Schnittmuster das "Knopftop" von Kibadoo aus dem Buch Alles Jersey - Soft and Cosy* heraus und kombinierte zum Cotelé-Jersey grau mit weißen Streifen einen weißen Baumwolljersey für die eingefassten Kanten des Knopftops.



In die Seitennaht habe ich noch ein kleines passendes Label eingenäht. Diese süßen kleinen Einnäher habe ich mir bei Ikastetikett** ausgesucht. Über den Konfigurator kann man sich dort aus einer Vielzahl an Labelgrößen und -arten, Schriften & Symbolen ganz individuelle Etiketten anfertigen. Eigentlich hatte ich mir diese kleinen Labels speziell für Kindersachen machen lassen. Da das Label aber farblich so gut zum Knopftop passt, durfte dieses als Verzierung mit ans Top.




Das Top schicke ich heute zu gleich drei neuen Linkarties:  "Sew La La", Du für Dich am Donnerstag und WoF - Woman on Fire, wo man immer wieder donnerstags Blogartikel zum Thema genähte Erwachsenenkleidung verlinken kann, - wieder wahre Inspirationsquellen! Klasse, dass die Lücke, die durch Schließung der RumS-Seite entstanden ist, nun wieder so gut gefüllt wurde!




Apropros Cotolé-Jersey. Kennst Du eigentlich die Unterschiede zwischen Single- und Doublejersey? Und weißt Du, dass es darüberhinaus noch einige weitere Begriffe gibt wie Romanit, Slub, Modal und Lyocell, die alle etwas mit Jersey zu tun haben? Falls nein, dann höre Dir doch die Podcast-Episode 14 von Elle Puls an. Denn darin interviewt sie mich zum Thema Jersey und wir sprechen über so einige unterschiedliche Jerseyarten, die Herstellung und natürlich, wofür man die unterschiedlichen Jerseys gut verwenden kann.

Liebe Grüße
Petra


*Die mit (*) markierten Wörter sind Affiliate Links. Solltest Du  über diesen Link bestellen, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen hierdurch keine Mehrkosten! Vielen Dank
** Die Labels wurden mir von der Firma Ikastetikett kostenfrei zur Verfügung gestellt.

  • teilen:

dies wird dir auch gefallen

0 liebe Worte

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar. Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google