Die große DaWanda-Wohnparade


Heute nehme ich Euch mit auf eine Runde durch mein Zuhause - oder besser gesagt in ein paar Ecken daraus. Denn DaWanda ruft auf zur großen DaWanda Wohnparade und es locken tolle Gewinne. Weitere Informationen zu der Aktion könnt Ihr hier nachlesen.

1.) Was ist Deine Lieblingsecke in Deinem Zuhause und warum?



Meine Lieblingsecke in unserem Haus ist tatsächlich eine Ecke - die Ecke unserer Couch. Vor gut 1 Jahr musste eine neue her und wir entschieden uns für eine graue Wohnlandschaft, auf der jeder ausreichend Platz hat. Wir genießen alle unsere Couch und inzwischen hat jeder seinen Lieblingsplatz darauf für sich gefunden.



Für mich war ausschlaggebend bei der Wahl der Couch, dass es eine "farbneutrale" werden sollte. Mein Ziel war es, durch unterschiedliche bzw. wechselnde Kissen und Deko immer wieder eine andere Stimmung ins Wohnzimmer zaubern zu können. Je nach Jahreszeit und je nach Lust und Laune. So hatten wir seitdem schon österliches Gelb und herbstliche Grün, - natürlich handmade :-) Die meisten Kissen liegen dabei immer in der großen Ecke - und wenn dann die Sonne mittags durch's Fenster darauf scheint, ziehe ich mich hier besonders gerne mit einem Buch oder einer guten Zeitschrift auf einem Kaffee zurück. Absolut klasse für eine kleine Auszeit!

2.) Was hast Du in Deiner Wohnung selbstgemacht? (sei es selbst tapeziert, ein Möbelstück gebaut oder verändert oder Wohndeko selbst hergestellt)




So ziemlich alles an Wohndeko, was man aus Stoff zaubern kann, habe ich in unserem Heim auch schon selber gemacht: Kissen, Patchworkdecken, Utensilos, Gardinen, ...
Zwischendurch arbeite ich auch immer mal wieder gerne mit Farbe. So ist z.B. dieser 3 € Flohmarktfund - ein kleiner fahrbarer Nähkasten - geweißelt und seitdem im Einsatz in meinem Nähzimmer. Ich liebe diesen Kasten, der immer die wichtigsten Nähutensilien beherbergt. Dahinter könnt Ihr übrigens eine meiner Patchworkdecken sehen, die ich vor gut  2 Jahren aus vielen Stoffschnipseln und Erinnerungsstückchen genäht habe und die seitdem Couch im Nähzimmer ziert.

3.) Was begegnet einem zuerst, wenn man Deine Wohnung betritt?





Direkt im Flur haben wir die einzige Tapete (3 Bahnen) im ganzen Haus - hier wollte ich einen Blickfang haben, der immer wirder jahreszeitlich dekoriert zum Hereintreten einlädt. Daher haben wir vor die Tapete ein schmales Sideboard gestellt. Im Winter steht hier eine Lampe, die alle heimleuchtet, im Frühjahr österliche Deko, im Sommer ein paar Blumen aus dem Garten und im Herbst gibt es schon mal Kürbisdeko o.ä. Und obwohl dieses Sideboard ja so strategisch günstig zum Ablegen diverser Überbleibsel steht, versuche ich durch hartnäckiges Dekorieren alle hiervon abzuhalten! Meistens gelingt es :-)






4.) Auf welchen Einrichtungsgegenstand in Deiner Wohnung bist Du besonders stolz?





Etwas überlegen musste ich dafür, doch dann war klar, welches Stück das ist: unser Küchentisch.


Dieser ist tatsächlich unser ältester Einrichtungsgegenstand - also nicht in Alterszahlen sondern den, den wir am längsten besitzen. Mein Mann und ich hatten diesen schon in unserer ersten gemeinsamen Wohnung. Damals noch Wohnzimmertisch zog er bei Einzug in unser Haus in die Küche, die damals übrigens extra so geplant wurde, dass der Tisch auch optimal hineinpasst! Inzwischen kann er definitiv Geschichten erzählen, - z.B. die Macke, die er beim ersten Umzug bekommen hat. Damals fand ich das noch extremst traurig. Dann hat er leider beim Ostereier bemalen mit den damals noch kleinen Kids ein paar Farbspuren erhalten, die nicht weggehen wollen. Aber am auffälligsten ist wohl das Lochmuster - ein Muster aus immer 4 gleichmäßig verteilte Löcher..... könnt Ihr ahnen, was das war? Ja klar - die ersten Eßversuche des kleinsten Mitbwohners und die Begeistgerung darüber, was man mit einer Gabel in der Hand auf dem Tisch so anstellen kann. :-)




Der Tisch war weder besonders wertvoll bei Anschaffung, noch ist er es heute. Aber für uns hat er einen ziemlich hohen ideellen Wert! Und auch wenn wir aktuell nach neuen Küchenstühlen schauen, würden wir den Tisch definitiv niemals abgeben. So lange er hält :-)

Ich hoffe, mein kleiner Einblick hat Euch gefallen? Vielleicht habt Ihr ja auch Lust bei der Dawanda-Wohnparade mitzumachen - bis zum 28.02. habt Ihr noch Zeit dazu!

Liebe Grüße
Petra










Kommentare:

  1. wie schön es bei euch ist.
    der nähkasten [noch nie einen fahrbaren nähkasten gesehen] ist ein traum. den hätte ich auch sofort mitgenommen.
    liebste grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Diese Nähkästen habe ich hier tatsächlich schon öfter auf Trödelmärkten oder Second Hand Shops gesehen, - meine Mutter hatte früher auch so einen, allerdings ohne Räder ;-)
      LG
      Petra

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Einblick, vielen Dank fürs Mitnehmen! :-)

    Ich bin gerade schockverliebt in die gelb-grauen Kissen, hätte ich bloß nicht so genau geguckt ... unsere Couch ist leider braun... ;-)

    Die Geschichte vom Tisch gefällt mir besonders gut, der ist wirklich ein echter Familientisch - einfach schön!

    Liebe Grüße
    und eine schöne Woche

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank!
      Och - zu braun ließe sich gelb doch auch kombinieren... :-)
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...