Die Freuden des Frühlings: Rhabarber-Likör



Genauso wie auf die ersten blühenden Blumen im Garten freue ich mich im Frühling und Sommer jedes Mal aufs Neue auf die saisontypischen Obst & Gemüsesorten. Rhabarber zählt mit dazu. Früher gab es bei uns immer Rhabarberkompott, - das wurde in ziemlich großer Menge eingekocht und somit haltbar gemacht für's ganze Jahr.

Das Kompott war aber nie so ganz meins, genauso wenig wie der Rhabarberkuchen. Gut aber, dass man mit zunehmenden Alter so manches Obst dann doch wieder neu entdeckt und verwendet! Rhabarber mag ich inzwischen auch ganz gerne im Kuchen, aber zuerst mal lernte ich ihn wieder lieben für eine andere Zubereitungsart: Rhabarber-Likör!


Der ist ziemlich simpel gemacht:

Ihr schneidet ca. 250 g Rhabarber in Stückchen. 


Hinzu kommt ein Stengel Zitronenmelisse (einmal im Garten angepflanzt, kommt es jedes Jahr wieder und ist ziemlich vielseitig verwendbar!) und ca. 150 g weißer Kandis.


 Das alles gebt Ihr in ein Glas, das verschließbar ist. 

Dazu kommt eine Messerspitze Koriander. 


Alles mit 1 Flasche Korn (32 %) übergiesen und Glas gut verschließen. 


 Und jetzt müsst Ihr ganz tapfer und geduldig sein und 1 Monat warten!



Nach der Ruhezeit könnt Ihr den Likör dann in Flaschen abfüllen.... oder aber natürlich sofort trinken.

Prost!  :-)










Kommentare:

  1. Danke, das wird unbedingt probiert.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der Rhabarber in meinem Garten ist auch gerade reif geworden. Da werde ich das Rezept doch gleich mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße von
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine originelle Idee! Schade, dass wir so gar keine Likörtrinker sind. Denn Rhabarber haben wir im Garten.
    Lieben Gruß
    von Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...