Rums: Bomberjacke Maneela von Kibadoo

Bomberjacken sind voll im Trend und das nicht erst seit heute. Manch ein Trend braucht aber etwas länger, bis er bei mir ankommt. Oder besser gesagt: ich brauche manchmal etwas länger, bis ich mich mit einem Trend anfreunde. Mit der Bomberjacke verhielt es sich ähnlich, denn eigentich ist mein Töchterlein Schuld, die sich vor einigen Wochen ein ziemlich hübsches rosa Jäckchen kaufte und mich damit wirklich ziemlich verwunderte. Denn sie trägt die Bomberjacke zur Bluse oder zum Shirt und das Outfit sieht wirklich ziemlich hübsch aus, - musste ich dann zugeben.

selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo

selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo



Und da mir meine Tochter die Suppe eingebrockt hat, durfte sie sie gestern auch ausbaden und diente als Fotografin. Das macht inzwischen absolut Spaß mit ihr, denn sie gibt immer ganz lustige und wertvolle Regieanweisungen. Und nun müsst Ihr leider durch eine wahre Bilderflut durch :-)

selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo

 selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo

Ich suchte also vor ein paar Wochen nach Schnittmustern für eine Bomberjacke und überlegte, aus welchen Stoffen diese gestaltet werden könnte. Und dann fing das Gedankenkarusell an zu kreisen, denn für so eine Bomberjacke gibt es ja unzählige Möglichkeiten: außen etwas fester (wie z.B. Steppstoff, Steppsweat, Sweat oder Jeans) und innen etwas leichter (klassischer Futterstoff, dünne Baumwolle, Jersey o.ä.). Oder aber eben umgekehrt: außen eine leichte Hülle (Baumwoll-Popeline oder Webware, Memory-Stoff oder Glanz Chambrai, glamouröser Pailettenstoff) und innen etwas kuscheliger (Sommersweat, Jersey ...). Gar nicht so einfach bei so vielen Möglichkeiten!
 
selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadooselbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo

Entschieden habe ich mich schließlich für das Schnittmuster Maneela von Kibadoo. Für Außen wählte ich einen Memory-Stoff in altrosa und habe als Highlight am Ärmel Waschleder embossed in altrosa eingesetzt und diesen Streifen mit Jersey-Paspelband in hellgrau-melange eingefasst. Das hellgrau fand sich dann im Reißverschuss und im Bündchen wieder. Innen ist die Jacke aus einem Sommersweat mit Vögeln (leider ausverkauft). Eigentlich ist der Sommersweat ja fast zu schade, um sein Leben als Innenfutter zu tristen. Aber damit darf die Jacke auch gerne immer verkehrt herum an der Garderobe hängen :-)

selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo
Der Schnitt "Maneela" war einfach zu nähen und das E-book ist gut erklärt! Durch meine gewählte Stoffkombination für die Außenjacke gab es hingegen allerdings doch ein wenig zu berücksichtigen:

selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo

  •  der Memory-Stoff mag Stecknadeln nicht besonders, denn diese hinterlassen Spuren. Von daher empfehle ich, diesen mit Wonderclips vor dem Nähen zu fixieren.  
  • Die zweite Herausforderung stellte der Streifen aus Waschleder dar, jedoch gibt es auch hierfür eine Lösung: das Waschleder lässt sich nicht gut von der Nähmaschine transportieren. Wenn Du hier allerdings Stickvlies auf die gesamte Naht unterlegst, verzieht sich das Waschleder nicht und der Stoff lässt sich gut unter dem Nähfuß bewegen. Nach dem Nähen muss das Vlies dann nur wieder entfernt (links und rechts von der Naht abgerissen) werden.
Aber alles in allem lösbar und über das Ergebnis freue ich mich total!

selbstgenähte Jacke nach dem Schnitt Maneela von Kibadoo

Es wird nicht die letzte Bomberjacke/Blouson gewesen sein, denn ganz bald erscheint  Froilein Adda  von echtKnorke, - eine etwas andere Jacke, die ich vorab schon einmal testen durfte. Ihr dürft also gespannt sein!

Liebe Grüße
Petra

P.S.: meine Maneela schicke ich heute zu Rums! Treffen wir uns dort?




Kommentare:

  1. Ach wie schön und auch noch zum wenden, muss ich auch mal versuchen :).
    lg Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Die schaut ganz großartig aus!
    Leider habe ich mittlerweile durch Adda eine wahre Jackenflut an der Garderobe hängen. Aber eine aus diesem Memory-Stoff, da muss ich mich schon stark zurückhalten.
    Dein Töchterlein hat einen ganz fantastischen Job gemacht!
    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht wirklich hübsch aus! Rosa wäre jetzt nicht unbedingt meins, aber man entdeckt ja immer neue Farben, die einem dann überraschend doch gefallen. Wie der Zufall so will, nähe ich heute auch eine Bomberjacke. Es wird glitzerig :D
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  4. Die ist wirklich schick, die Jacke!! Besonders den Stoff innen mag ich:o)
    Und deine Tochter ist super im Fotos machen:o)
    Glg Kirsten

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...