Aus Yorik wurde Bandito....

Bereites vor unserem Urlaub ist diese Jacke für den Sohnemann entstanden, denn auch er darf schließlich nicht frieren, wo der Herbst nun da ist. Da ich den Bandito-Schnitt eigentlich nicht extra kaufen wollte, habe ich Yorik genommen und das Vorderteil vorne mittig geteilt. Das Rückenteil ist nur mit blauen Steppnähten verziert.Das Webband an der Kapuze hat sich der Sohnemann selbst ausgesucht: Skyrocket von Janea.

Und ebenfalls daraus ein kleines Stück als Etikett....
Damit die Jacke auch warm ist, habe ich sie komplett mit dem grün-weißen Sweatstoff gefüttert. Allerdings hatte ich mir das einfacher vorgestellt und hab mir das Nähen damit nicht unbedingt vereinfacht. Wie soll das Futter unten an den Bund....? Leider habe ich mir diese Frage etwas spät gestellt und auch nicht wirklich eine tolle Lösung dafür gefunden. Aber egal, - die Jacke ist warm und von innen sieht man sie ja nicht ;-)

Kommentare:

  1. sieht Klasse aus...so eine näh ich für Männe zu Weihnachten;-) ...ist sogar schon zugeschnitten *lach*

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    sieht superklasse aus!! Ich habe Banditos gefüttert und stand vor dem selben Reißverschlußproblem. Ich habe auch keine sinnvolle Lösung gefunden und komme mir nach wie vor sehr dumm vor. ;)
    lg
    luna

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...