2018: 5 Nähziele, die ich mir setze!

By pepelinchen - 5.1.18




Jeder Mensch braucht Ziele. Ich bin ein Fan von Zielen! Und ich bin ein Fan davon, mir Ziele aufzuschreiben! Nur halte ich diese dann immer ein? Naja.... wenn ich mir meine Liste der Ziele für 2017 ansehe (und ich bin zufällig beim Übertragen meiner Kalendertermine auf diese Spalte im Timer gestoßen), dann muss ich das leider verneinen.

Es hat sich dann doch etwas anders ergeben im Laufe des Jahres. Ich bin also ein wenig von meiner Zielliste abgewichen. Ob das nun schlimm war, weiß ich nicht Denn stattdessen sind andere schöne Dinge passiert und mein Fokus hat sich etwas anders ausgerichtet.

Da aber so ein bisschen Motivation schließlich gut tut und ich , wenn ich meine Ziele erst einmal öffentlich gemacht habe, damit den eigenen Druck erhöhe, teile ich heute mal meine persönlichen 5 Nähziele, die ich mir setzen möchte, mit Euch!


  1. mehr Gesamtoutfits nähen, statt Einzelteile (z.B. Hose mit Shirt + Jacke + Tasche)
  2. neue Materialien ausprobieren (Seide, Wollstoffe, ...)
  3. femininere Kleidungsstücke (Kleider und Röcke, die ich auch trage!), - o.k., mein Weihnachtskleid war schon mal ein guter Anfang in 2017 :-)
  4. raus aus der Komfortzone (Mantel, ein aufwändigeres Kleid, ein Schnittmuster mit mehr als 10 Schnittteilen, ...)
  5. meinen Maschinenfuhrpark plus Zubehör konsequent nutzen und endlich alle Teile davon einmal testen (Covermaschine, Bandeinfasser, diverse Nähfüße, Plotter)
    Extra für den Plotter hatte ich mir im letzten Jahr ein Buch* gekauft und vorgenommen, für's bessere Verständnis die Projekte mal durchzuarbeiten. Was soll ich sagen, - bei dem Vorsatz ist es bisher geblieben.

Hast Du auch Nähziele? Möchtest Du irgendwas nähen, dass Du noch nie genäht hast? Oder gehen Deine Vorsätze eher in die Richtung, gut lagernde Stoffe endlich zu verarbeiten? Erzähl doch mal!

Liebe Grüße
Petra


*Die mit (*) markierten Wörter sind Affiliate Links. Solltest Du über diesen Link bestellen, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen hierdurch keine Mehrkosten! Vielen Dank!





  • teilen:

dies wird dir auch gefallen

8 liebe Worte

  1. Das sind schöne Vorsätze, die du dir da genommen hast :)
    Ich habe letztes Jahr zum ersten Mal einen Mantel (fertg...^^) genäht und das war ein wirklich tolles Gefühl, was ich nur empfehlen kann :D
    Tatsächlich ist jetzt bis auf Herrenanzüge und Dessous für Damen schon so ziemlich alles unter meinem Nähtisch gewesen, weswegen ich keine großen 'ich hab noch nie XY genäht' Pläne mehr habe. Bei mir wird es also hoffentlich ein Stoffabbau Jahr. (wie gut, dass ich gestern erst mehrere Meter bestellt habe *hust*)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja, vielen Dank für Deinen Kommentar! Wow - das ist ja schon eine große Bandbreite, die Du geäht hast! Der Mantel ist auf jeden Fall ein Wunschprojekt von mir :-) Und Stoffabbau ist ein Evergreen-Thema. Wünsche Dir viel Erfolg dabei und bin gepannt, was Du dazu nähen wirst!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  2. Schöne Nähziele hast du dir ausgesucht. Ich bin gespannt :-)

    Meine Ziele:
    - UFOs vollenden (davon habe ich z. Zt. glaube ich noch drei vorliegen).
    - Stoffabbau weiter betreiben. Das ist mir bereits in diesem Jahr teilweise gelungen.
    - Mich noch einmal an Dessous heranwagen (hierzu zählt eines meiner UFOs)
    - Und im Zusammenhang mit dem Nähen auch wieder meinen Blog zu beleben.

    Da bin ich auch schon auf die Realisierung gespannt.

    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Evelyn, Deine Ziele lesen sich gut und mit dem letzten Punkt hast Du ja schon direkt begonnen! Klasse! Dessous - das Thema scheint immer größer zu werden. Bislang habe ich noch nie darüber nachgedacht, sehe aber immer die vielen verschiedenen Nähzutaten beim Großhändler und überlege immer wieder, ob ich das mit reinnehmen sollte.... :-) Ich glaube, wir müssen uns unbedingt mal darüber unterhalten!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra,

    mein Motto in diesem Jahr:

    sew slow

    Ich möchte mir Zeit für ein wenig extra im Design nehmen. Bin gespannt ob ich das durchhalte.

    Wärmste Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sew slow ist ein sehr schönes Motto, liebe Bine! Denn bei mir ist es oft ähnlich - ich brauche noch schnell ein Teil für einen Post.... und husch! Das Ziel "mehr Organissation" gehört definitiv für 2018 mit in meinen persönlichen Lebensereich!
      LG
      Petra

      Löschen
  4. Hallo Petra
    Wenn ich meine Liste von 2017 ansehe, habe ich nicht sehr viel umgesetzt, hauptsächlich weil die Zeit fehlte.
    Für 2018 habe ich mir vorgenommen:
    - mehr Zeit frei schaufeln um vor der Nähmaschine zu sitzen
    - mit der Overlock ein bisschen spielen und experimentieren
    - Stoffabbau
    - mal etwas für mich zum Anziehen zu nähen
    - Garderobe für mein Töchterchen aufstocken
    - Schnittmuster ausprobieren, die schon ewig bei mir rum liegen
    - Tischsets nähen, dafür liegt schon so lange der Stoff bereit, für jede Jahreszeit
    Puh, ganz schön viel, mal sehen was daraus wird

    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia,
      das mit der Zeit ist wirklich immer so eine Sache. Meine Nähzeit plane ich oft für abends und erkenne dann, dass ich zu müde dafür bin.
      Ich drücke Dir die Daumen, dass es 2018 besser klappt! Deine Ziele hören sich gut an!
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Dieser wird nach Freigabe hier sichtbar.