Resteverwertung!


Die Restekiste ist voll. Mal wieder. Dabei habe ich dieses Modell doch erst letztens in ein größeres gewechselt. Irgendwie trifft mich dieses Phänomen immer wieder völlig unerwartet ;-)
Nun ist dringend Abhilfe gefordert, - ernste Maßnahmen müssen ergriffen werden, denn ein noch größeres Modell wird nicht folgen. ;-)

Wie macht Ihr das eigentlich? Sind Eure Restekisten ebenso voll? Habt Ihr einfach mehrere davon? Was macht Ihr damit? Wegwerfen etwa???

Diese Radikalmaßnahme ist ja so gar nichts für mich. Schließlich sind darin schöne kleine Schnippselchen, die an größere Projekte erinnern.

Für mich habe ich nun erst mal 2 Wochen intensive Resteverarbeitung verordnet, vorher wird nichts anderes angefangen. Den Anfang  machen einige kunterbunte Schlüsselbänder:



Und nun rätsel ich mal weiter, was ich mit den Resten sonst so anstellen könnte.

Vielleicht habt Ihr ja Lust mitzumachen? Oder zeigt doch einfach mal Eure Restekiste?! auch wenn es nur dazu dient, dass ich mich dann nicht ganz so schlecht fühle :-)))

Kommentare:

  1. Ich habe aus größeren REsten ein Kissen genäht und aus den kleineren werden bei mir Applies oder NupNups Kopftücher. Fitzeligkleine Schnipsel werfe ich dann irgendwann doch weg :-(.
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Nur als Trost: Ich habe eine ganze Apotheker-Kommode voller Reste und noch eine Schublade unter der Stickie mit Appli-Reste!
    Schlimmes Thema!=(
    LG
    sonia

    AntwortenLöschen
  3. ch ich hab auch ne hgroße Restekiste ,
    ich mach daraus verschiedenes !!
    Gestern sind es Nupnup Kopftücher gewurden !
    Lisann kann man auch gut daraus nähen !So ein gepatchter Rock ist doch immer wieder schön !
    Oder Destina O.k. dafür müssen die reste größer sein !
    Oder die kleineren Stücke für ein Vida Kleid nehm ich auch gerne aus der Kiste !!
    So kleines gedöns wie Schlüsselbänder ist nicht so mein Ding !
    Aber ich bewundere alle anderen die das machen !!

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  4. Gottseidank ist meine Restekiste noch nicht soooo voll... aber sie ist auch im Vergleich zu deiner etwas kleiner.

    Manche Rest benutzen ich um bestimmte Sachen, Nähte usw. probezunähen. Aber das sind dann auch wirklich kleine Stücke.

    Für Applikationen sind Reste natürlich auch praktisch oder je nachdem was für Reste kann man sie ja auch zum ausstopfen benutzen.

    Gepatchtes ist ja nicht so mein Ding, das ist mir zu friemelig...

    LG und viel Erfolg bei der Verwertung,

    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Also, meine Restekiste befindet sich seit unserem Umzug immernoch in einem großen Umzugskarton, welcher völlig deplatziert mitten in meinem ohnehin schon kleinen Arbeitszimmer steht. Du siehst also, auch das ist kein Dauerzustand. Aber ich hätte noch einen Tipp zur Resteverwertung für Ostern: "nackiche" weiße Plastik- oder Styroporeier habe ich im letzten Jahr zusammen mit den Kindern mit bunten Stoffetzen beklebt. Besonders schön sieht es aus, wenn die Stoffstücke mit der Zackenschere ausgeschnitten werden.

    liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. ich mache auch so was wie du oder wenn sie etwas grösser sind gibts bei mir jetzt die geldbörse amai...die ist ganz toll...und ich brauche die reste auch für applikationen und solches....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  7. also ich habe unmengen an restetüten. ein bisschen nach größen und materialien getrennt aber auch schon ganz schön viel :)
    also du bist nicht allein!!!
    ich mache daraus babyschühchen die sind klein und man kann die schonmal auf vorrat produzieren, irgendwer braucht die immer!
    oder jojos die kann man auch überall draufnähen.
    lieb gruß
    charlotte

    AntwortenLöschen
  8. Meine Restekiste ist ein mit Geschenkpapier beklebter Kopierpapier-Karton, also ziemlich klein. Ich benutze die Reste immer mal für Applis, Schals, Einsätze usw., aber wenn die Kiste zu voll wird, dann schmeiße ich auch mal was weg oder *hüstel* sortiere etwas größere Stücke einfach wieder zu den "normalen" Stoffen... (Es lebe der Selbstbetrug ;-))
    GLG
    Anke von Yassirkratzt

    AntwortenLöschen
  9. och ja das kenne ich...meine ist meist so voll das ich noch was verschenke...
    ich nähe meistens ein paar Patchkissen oder Spülischürzen oder Applis...
    deine Schlüsselbänder sind toll geworden!
    GLG Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Hallo! Sehr gute Idee, diese sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch sehr praktisch. Tolle Idee! LG, Emma!

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, mir zu schreiben! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...